Projekt

Kritische Politik-
und
Sozialstaatsanalyse

Umbau des deutschen Sozialstaates:

Hartz-Reform, Rentenreform, Gesundheitsreform

Allgemeine Tagespolitik






Intro Sozialreformen



Hartz-Reform



Gesundheits-
reform




Rentenreform
Home | Kontakt | Impressum | Haftung



Hartzreform

- Aktuelles 


                                                             Stand: Sept. 2018


Zu 3 SAT-Sendung „Arm trotz Arbeit“ / 17.9.18:

 
Schilderung lohnarbeitender Elendskarrieren unter dem
Gesichtspunkt des Durchkommens durch von Staat und
Kapital verordneten materiellen Drangsalen statt Kritik 
grassierenden Lohnarbeiterelends

 

Da soll es anno 2018 in die Millionen gehende Masse von Beschäftigten geben, die
nicht das Nötigste zum Leben mit einem Full-time-Job zu bestreiten in der Lage sind
oder über gleich mehrere Teilzeitjobs materiell sich nicht weniger nach der Decke
strecken müssen.

An den ausgiebigen Schilderungen, wie z.B. eine Familie sich nur über Wasser halten
kann, wenn der Mann tagsüber seinem Vollzeitjob und abends noch Stunden als Pizza-
Austräger verbringt, die Frau prekäre Zusatzjobs machen muss und gleichzeitig die
Kinder betreut sein wollen, jemand anderes sich von einem befristeten Job zum ande-
ren hangelt, daran könnte man die Brutalität des herrschenden Lohnarbeitssystems
gewahr werden, wie das ganze Leben von morgens bis abends davon bestimmt ist,
der Geldverdienerei hinterherzuhecheln, und doch nichts von der materiellen Not weg-
nimmt, die Existenz durch einzige Unsicherheit gekennzeichnet ist, sie den anderen
Tag, Woche oder Monat überhaupt noch bewältigen zu können.

 
Dieser Schluss, dass solcherart existenzielle Katastrophen und damit das Lohnarbeiter-
gewerbe in Grund und Boden zu kritisieren gehören, ist nicht die Sache journalistischer
Reality-Berichterstattung, sondern zynische Leitlinie ist, wie es die working poor schaffen, 
ihre materielle Misere zu stemmen.










© 2006-2018
by Projekt Kritische Politik- und
Sozialstaatsanalyse