Home | Kontakt | Impressum | Haftung | Sitemap



Statt konstruktivem demokratischen Mitmachertum destruktives Schlechtmachen
des
'Establishment'

- nach Merkel zu (rechtem) Hass und Hetze am 5.11.19 

Nach Meldungen v. 5.11.19 Merkel sinngemäß: Unzufriedenheit mit Staat oder eigener Lebenslage berechtigten
nicht zu Hass (und Hetze).
Bemerkenswert ist zunächst das Zirkuläre, am Destruktiven der rechten Hetze gegen die Etablierten  das Fehlen
dessen zu vermissen, vielmehr einzufordern, dass Demokratie konstruktive Meinungskundgabe, die Wahl der
richtigen, etablierten Parteien bis Beteiligung an deren Institutionen heiße.

Die unbedingte, ultimative Ablehnung des 'Establishment' hat allerdings eine politische Räson oder Programm zur
Grundlage, die Merkel eben nicht thematisiert. Dann müsste nämlich auffallen, wie Rechte gelehrige Schüler der
Demokratie sind: nach letzterer soll der Staat als Lebensmittel der Bürger begriffen werden in dem Sinne, dass er
Bedingung für den kapitalistischen Konkurrenzkampf wäre. Die Härten und Gemeinheiten der kapitalistischen
Benutzung des Volkes für die Mehrung ökonomischer Macht des nationalen Kapitals und der Staatsmächtigkeit
gehen für die Rechten in Ordnung. Die Rechten von AfD denunzieren den bürgerlichen Staat unter der Regie von Sozis,
Polit-Christen, Grünen und Freidemokraten als Verrat daran, sich als Deutscher national heimisch  oder als
Deutschland echt souverän zu wähnen (lügenhaft festgemacht an der Frage der Ausländer, die das Volkstum bedrohen
würden und dem Internationalismus der angeblichen Knechtung Deutschands in Gestalt  der EU). - Faschisten
entdecken in den demokratischen Prozeduren und dem globalen Eingehaustsein in kapitalistischen Wirtschafts-
einrichtungen gleich einen Anschlag gegen die machtvolle staatliche Durchsetzung (das Effektive an der Demo-
kratie, wie sich um das Volk zwecks Einvernehmen mit der für es schädlichen Herrschaft bemüht wird, ist da un-
beachtlich;  der zu Gunsten Deutschlands ökonomischer und politischer Größe ausgenutzte Internationalismus wird
umgelogen  in das Gegenteil).



© 2019
by Projekt Kritische Politik- und
Sozialstaatsanalyse